oben

lognicolai

logbee

logkoel

logkunt

logpfarr

a_schl5

Gemeinde

a_schl2

Kirchenmusik

a_schl3

Kinder- und Jugendarbeit

a_schl1

Termine

a_schl4

Kirchengebäude

 

Auch am Mittsommerabend war Reformation im Spiel
bild_17_07_01
Das Wetter war dürftig. Es war sehr windig, und auch ein bisschen Regen ist kurz vor Beginn niedergegangen. Deshalb lief ein Großteil des Mittsommerabendprogramms in der Kirche. Auf komödiantische Weise zeigten SchauspielerInnen und kleine und große SängerInnen aus Kemnitz wie es im Wittenberg der Reformationszeit im Hause Luthers zugegangen sein könnte, wenn der Ruf „Der Papst kommt!!!“ Unruhe verbreitet hätte. Clownesk leicht kam  „Floap“ jonglierend auf einem Einrad dahergefahren. Per Engström und seine Tochter Sandra aus Schweden haben, anschließend an das Programm in der Kirche, draußen  – traditionell schwedisch -  wieder zu Kreistänzen eingeladen.

bild_17_07_02
Ebenfalls draußen im Pfarrgarten lud Dieter Schimmelpfennig zum Volksliedersingen ein.
Nach 20.00 Uhr war Wind und Regen abgeschaltet. Und im Pfarrgarten warteten die Kameraden der Gützkower Freiwilligen Feuerwehr mit Bratwurst auf die Mittsommerabendgäste.

bild_17_07_03
Per Engström und Tochter Sandra verstanden es, den Gästen beim Tanzen und Springen Lebensschwere zu nehmen und Leichtigkeit zu  geben.
bild_17_07_04

 

Freiluftgottesdienst beim Seefest
bild_17_07_06
Auch beim diesjährigen Gützkower Seefest wurde ein Freiluftgottesdienst gefeiert. Viel Jugendliche, zu der auch ehemalige Gützkower Konfirmanden gehörten, gestaltete diesen Gottesdienst mit. Die Band „Heaven on Earth“ aus der Nachbargemeinde Züssow Zarnekow Ranzin brachten musikalischen Schwung.

 

Mittsommerkonzert
bild_17_07_08

Sandra Engström studiert Schauspiel Ballett und Gesang an einer privaten Hochschule in Stockholm.
bild_17_07_07
Begleitet von ihrem Vater Per Engström, war sie bei Ihrem erstes Solokonzert in  Gützkow hin- und mitreißend.

 

Konfirmandentreffen
bild_17_07_09
Am Montag nach dem Johannistag machte eine Gruppe Jugendlicher aus der schwedischen Partnergemeinde Källstorps Pastorat unter Leitung von Pastorin Charlotta Nissen für eine Nacht auf dem Hasenberg Station. Die abendliche Begegnung mit den Gützkower Konfirmierten und Jugendlichen war sehr lebendig. Das Grill-Buffet von Hartmut Krohn und Tochter Claudia war ein Höhepunkt.

 

Familiengottesdienst
Am Sonntag vor den Sommerferien, den 16. Juli um 10.30 Uhr, findet  in der St. Nicolai Kirche Gützkow ein Familiengottesdienst statt, den die Kinder der Nicoläuse-Gruppen zurzeit vorbereiten. Mit selbst gebastelten Marionetten-Puppen spielen sie eine kleine Geschichte. Danach wird zum Eisessen im Pfarrgarten eingeladen.

 

Jubelkonfirmation
Am 17. September wollen wir Jubelkonfirmation feiern. Alle Gemeindeglieder, die vor 50(51), 60(61), 65(66), 70(71) oder 75(76)  Jahren in Gützkow und Behrenhoff oder woanders eingesegnet wurden, sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.
Noch sind keine Einladungen verschickt worden. Es melde sich bitte im Pfarramt (Tel.: 038353-251), wen es betrifft, damit die Einladungen mit den genaueren Informationen und die Anmeldeformulare rechtzeitig abgeschickt werden können. Pastor Jeromin ist dankbar für jede Hilfe von ehemaligen Konfirmandinnen oder Konfirmanden bei Zusammenstellung der Einladungsliste und der Vorbereitung der Einladungen helfen könnten. Einige Jubilare wohnen mittlerweile nicht mehr hier. Sollten Sie solche Jubilare kennen, geben Sie Einladung und Informationen bitte weiter.
 

Beeindruckende Ausstellung zum Reformationsjubiläum
bild_17_06_01
Von Pastor Jeromin und Bürgermeisterin Jutta Dinse gab es für Günter Riebe Dankesworte für die Erarbeitung der Ausstellung „500 Jahre Reformation – Personen, Ereignisse, Ergebnisse“, und dafür, dass sie in der Gützkower Kirche gezeigt wird. Auf den äußerst hohen Informations- und Sachwert dieser Ausstellung  wies der Dersekower Pfarrer Dr. Irmfried Garbe in seinem Grußwort hin. Der promovierte Kirchenhistoriker  ist Vorstandsmitglied  in der AG für pommersche Kirchengeschichte. Dutzende Interessierte waren am Pfingstsamstag zur Eröffnung der Ausstellung gekommen.

Die Ausstellung ist vor und nach den Gottesdiensten (s.u.) geöffnet. An den Wochentagen bekommen Interessierte den Kirchenschlüssel im Pfarrhaus, um die Ausstellung anschauen zu können. Auf Nachfrage sind auch Führungen möglich.
bild_17_06_02
Die einzige Münze Pommerns, auf der ausschließlich das Gützkower Wappen zu sehen ist wurde in der Reformationszeit von den Söhnen Barnims X. 1524  nach dessen Tod geprägt.

Münzen aus der Reformationszeit, und Medaillen aus aller Welt zu Reformationsgedenken zeigt die Ausstellung neben wertvollen Büchern aus fünf Jahrhunderten nur zu bestimmten Höhepunkten der Kirchengemeinde und der Stadt; das nächste Mal zum Seefest und zu Mittsommer.

bild_17_06_03
Erstauflage des Psalmenkommentars von „Dr. Pomeranus“ Johannes Bugenhagen aus dem Jahr1524.

Ausstellungsstart
Zum Reformationsjubiläum wird am Pfingstsonnabend, den 3. Juni um 17.00 Uhr  in der Gützkower Kirche eine Ausstellung unter dem Titel  „500 Jahre Reformation – Personen, Ereignisse, Ergebnisse“ eröffnet.
Anhand von Druckgrafiken aus fünf Jahrhunderten, die vorrangig aus Privatbesitz stammen wird die Bedeutung dieser historischen Aufbruchs deutlich. Das Leben und Werk Martin Luthers steht im Mittelpunkt der Ausstellung. Natürlich sind auch andere Reformatoren im Blick der Ausstellung. Zum Beispiel der Einfluss des Pommern Johannes Bugenhagen auf die Ereignisse in Wittenberg und die Ausbreitung  der Wittenberger Reformation im Norden durch das Wirken des „Bischofs der Reformation“ Johannes Bugenhagen und des Strategen Philipp Melanchthon. Die Ausstellung wird bis zum Jahresende in der Kirche zu besichtigen sein.

bild_17_05_01
 Luthers A & O im Gützkower Kirchenfenster

Zu besonderen Höhepunkten der Stadt und der Kirchengemeinde wird die Dauerausstellung durch besondere Ausstellungsstücke ergänzt die wegen ihres hohen Wertes nur kurzzeitig zu sehen sein werden. 

2017_06-12 Plakat Reformationsausstellung

 

Einladung Singkreis
Eingeladen sind alle Leute, die das Singen in einer Gruppe gern einmal ausprobieren wollen und noch keine Chorsänger-Erfahrung haben. Den einen oder anderen Liedwunsch können wir zusammen singen. Die Entspannung für den Körper soll ein wichtiger Schwerpunkt sein, mit dem der Entfaltung der eigenen Stimme Raum gegeben werden soll.
Das erste Treffen soll am Montag den 26. September von 19.30 bis 20.15 im evangelischen Gemeindehaus in Gützkow sein und dann 14tägig stattfinden. Leitung: Kantor Patrick Uhlig
 

Kronenglöckchen
Eine Gützkower Glocke trägt die Auf- schrift: „Suchet der Stadt Bestes…“ Gleiches steht auf 100 Kronenglöck-chen zum 888. Stadt- und Kirchen-jubiläum. Ab sofort kann man sie für 20,-€/Stk im Pfarrhaus erwerben. Die restlichen Glöckchen werden am Sa, den 18.16. im Rahmen des Stadtfestes auf der „See-Meile“  verkauft.

 

a_schl

Impressum