oben

lognicolai

logbee

logkoel

logkunt

logpfarr

a_schl5

Gemeinde

a_schl2

Kirchenmusik

a_schl3

Kinder- und Jugendarbeit

a_schl1

Termine

a_schl4

Kirchengebäude

 

Nach den Winterferien beginnen die Gruppen ab Montag den 19.02.2024

 

Christenlehre "Nicoläuse"

Familiengottesdienst_Schuljahresende_2
  • Nicoläuse Klasse 1 Gruppe A

Dienstag, 11.35 - 12.45 Uhr

  • Nicoläuse Klasse 1 Gruppe B

Mittwoch, 11.35 - 12.45 Uhr

  • Nicoläuse Klasse 2

Donnerstag, 12.55 - 14.15 Uhr

  • Nicoläuse Klasse 3

Mittwoch, 12.55 - 14.30 Uhr

  • Nicoläuse Klasse 4

Dienstag, 12.55 - 14.30 Uhr

  • Nicoläuse Klasse 5

Donnerstag, 13.45 - 15.15 Uhr

  • Nicoläuse Klasse 6

Montag, 13.45 - 15.15 Uhr

 

 

 

 

 

 

Krippenspiel
Liebevoll vorbereitet und aufge-führt: Das Krippenspiel der „Nicoläuse“ mit 26 Akteurinnen und Akteuren.
bild_24_01_03

Sankt Martin

bild_23_12_01

Ein Anspiel der vierten Klassenstufe der Nicoläuse zum beispielhaften Handeln des Martin von Tours startete das Martinsfest. Kleine und große Kameradinnen und Kameraden der Gützkower Feuerwehr sind – wie Martin – oft Nothelfer. Sie begleiteten den langen Laternenumzug durch die Stadt. Kristina als Martinsreiterin ritt, von Finja Kumm geführt, auf deren Pony an der Spitze.  Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

bild_23_12_03
Beim Martinsschmaus in der Kirche wurden zwei Dutzend Kinder der ersten Klassen als „Nicoläuse“ willkommen geheißen – so viele wie nie zuvor.

Erntedank feiern

bild_23_10_01
Die Erntezeit ist vorbei Erntedankzeit ist in vollem Gange. Am letzten Septembersonntag gestalteten die Nicoläuse den ersten Erntedankgottesdienst in Gützkow, am Sonntag darauf einen weiteren. Danach wurde in Kölzin und Behrenhoff Erntedank gefeiert und am Samstag darauf in Owstin.

Mit Engeln in die Ferien
bild_23_08_02
An den ersten beiden Juli-Sonntagen feierten Kleine und Große in zwei Fa-miliengottesdiensten Schuljahresende und Ferienstart. Den richtigen Schlüs-sel für Verborgenes oder Erstrebtes wünschten sich die Kinder der ersten beiden Klassen.
Um das, was der Sommer so bringt ging es und ums BeHÜTEt-Sein. die Kids der 6. Klassen nahmen Engel-Marionettenpuppen zum Andenken mit - und zum  „Dran-Denken“, dass Gottes Boten (Be-)Hüter und Lebensbeglei-ter sein wollen.


Bald sind Sommerferien

bild_23_06_01
Zum Schuljahresabschluss bereiten die Kinder der Gützkower Nicoläusegruppen Familiengottesdienste vor. Hier bemalen sie mit Wasser gefüllte Gummihandschuhe statt ihrer eigenen Hände und reichen sie dann als Einladungen weiter

 

 

 

 

Familiengottesdienste

bild_23_04_05

Gemeindepädagogin Martina Jeromin hat mit allen „Nicoläuse“-Gruppen sehr lebendige Familiengottesdienste vorbereitet. An zwei Sonntagen gestalteten je drei Gruppen zum Thema Gottes Wirken in Dunkel und Licht, in Angst und Freude.

Die Gottesdienstgemeinden - viele, viele Eltern, Geschwister und Großeltern – hatten ihre Freude an diesen Gottesdiensten, die die „Nicoläuse“ liebevoll gestalteten. 

 

 

 

 

Endlich wieder Krippenspiel

bild_23_01_04

Grippe, Corona, RS-Virus hießen die „Gegner“ der Krippenspiel-Proben. Noch am Tag der Aufführung musste improvisiert werden. Michael (o.l.) war spontan bereit, Texte kranker Kinder zu übernehmen. So wurde trotz manchen Widrigkeiten der Stern des Krippenspiels hochgehalten – zur Freude vieler Besucher.  

bild_23_01_05

 

 

 

 

 „Nicoläuse“ starten wieder
bild_22_09_01
In der zweiten Schulwoche starteten auch wieder die „Nicoläuse“, die Kindergruppen der Gützkower Kirchengemeinde - große Freude bei den Kindern.

„… drum bitt‘ ich Gott um das eine nur: schütz‘ und erhalte die Natur! Amen. Haut rein!“ hallt das Ende des Tischgebets - textsicher, als wäre nie eine Nicoläuse-Stunde ausgefallen, - über die Flure des Pfarrhauses. Als Startimbiss gabs Nudeln mit Tomatensoße. Auch die Freude auf den Pfarrgarten war bei allen Kindern groß. Auf dem Schachbrett hinterm Pfarrhaus „webten“ die Fünftklässler mit Kreide aus ihren Ferienerlebnissen einen „Danke – Teppich“. 
Die Kinder der dritten Klasse spielten mit großer Lust „Fangzauber“. Und natürlich waren und sind die  Affen-schaukel an der großen Eiche und das Trampolin darunter für alle Kinder die  absoluten  Spaßbringer.
Am Ende der ersten Treffen durfte jedes Kind seinen Eisbecher gestalten mit Früchten, Zuckerzeug, mit verschiedenen Soßen und mit Sahne. Eine schöne Abkühlung nach der Hitze der Spiele und ein guter Start. 
bild_22_09_02
Selbst „gebastelter“ Eisbecher: LECKER!

 

Ansturm nach Ferienende
bild_22_03_03

Nun geht es wieder los mit den Nicoläuse-Stunden  im  Gützkower Pfarrhaus.  Die Kinder  der     3. Klassenstufe  können  am  Donnerstag   nach den  Winterferien  gar  nicht  schnell genug den Weg dorthin nehmen und schneiden die gepflasterte Rondell-Kurve  mit einem  Spurt  über den Rasen.
Die Kinder der ersten Klassenstufe stürmten am Tag danach barfuß das „Bällebad“ im 1. OG.
bild_22_03_04

 

 

Erntedankgottesdienst in Gützkow
bild_21_10_03

Die dritte und die sechste Klassenstufe der Nicoläuse und die Sonntagskonfis gestalteten den diesjährigen Erntedankgottesdienst. Die meisten hatten ihre Familien mitgebracht. Die Kirche war bunt geschmückt mit Schmetterlingen, die jedes der Nicoläuse-Kinder einzigartig gestaltet hatte, mit Erntegaben und Sinnzeichen (Gartenstuhl, Sanduhr und verschiedenen Schirmen). Über allem hing die Erntekrone, die Frau Präkels vom Pfarrhof wunderschön und üppig geschmückt hatte. Zu Beginn des Gottesdienstes klatschten die Drittklässler den Besuchern ins Gedächtnis, dass niemand zu jung oder zu alt dafür ist Gottes Einladung zu folgen und seiner Wahrheit zu trauen, die Schirm und Schild ist.


Erster Familiengottesdienst im Jahr

bild_22_04_04
Elia flieht und hat Todesangst. Ein Engel stärkt ihn in der Wüste mit knusprigem Brot und frischem Wasser. Erschöpft machen in diesen Tagen viele Menschen Wüstenerfahrungen. Die Nicoläuse der 3. und 4. Klassenstufe zeigten, was ihnen Mut macht. In dieser Zeit fühlen sich viele hilflos, wie ein Püppchen in einem Glücksspiel. Wer sein Leben in Gottes Hand legt, darf eines wissen: Es sind Friedenswürfel, die aus Gottes Hand fallen. Die Kinder zeigten Bilder davon, was sie auf den Seiten dieser Friedenswürfel erahnen

Evangelisches Pfarramt St. Nicolai
Kirchstraße 11 b
17506 Gützkow
E-mail:
guetzkow@pek.de
www.Kirche-Guetzkow.de
Tel. / Fax. 038353/ 251

a_schl

Impressum / Datenschutz