oben

lognicolai

logbee

logkoel

logkunt

logpfarr

 

 

Konfi-Stunden - Sonntags-Konfirmanden

 

 

 

Termine SoKo

SoKo 17-19
Sonntag, 19.05.2019; 10.30 - 14.30 Uhr
Sonntag, 02.06.2019; 10.30 Uhr Vorstellungsgottesdienst
Sonntag, 09.06.2019; 10.30 Uhr Konfirmation

SoKo 18-20
Sonntag, 12.05.2019; 10.30 - 14.30 Uhr
Sonntag, 02.06.2019; 10.30 - 14.30 Uhr
 

 

 

Konfirmation 2019
Am diesjährigen Pfingstsonntag, den 9. Juni, werden in der Gützkower St. Nicolai-Kirche folgende Konfirmandinnen eingesegnet:

Maike Brackrogge
Feldstr. 5, Gützkow;

Mia-Patricia Bruse
Anklamer Str. 3, Lüssow;

Lotta Hörnschemeyer
Fichtenweg.1, Karlsburg;

Merle Lorenz
Gützkower Str.11, Vargatz; 

Natascha Ritzkowski
Heckenweg17a, Bandelin;

Maxi Wenke
Fr.-Ludwig-Jahn-Str.24, Gützkow;
 

Ein feste Burg…
bild_19_06_06

Die „Ritter“ der Konfigruppe SoKo 18-20
…war die Burg Landskron bei Janow keine hundert Jahre. Seit Jahrhunderten ist sie Ruine. Sie ist ein romantisches, verwunschenes Sinnbild für die ins Leere laufende Sehnsucht nach menschgemachter, ewiger Sicherheit. Wenn es in den Konfi-Stunden um Psalmen und Lieder um die darin zur Sprache kommenden Gottesbilder geht, ist die Burgruine Landskron ein Ausflugsziel. Nach Psalm 46 dichtete Martin Luther sein vielleicht bekanntestes Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“. Mit Blick auf Ewigkeit antwortet Landskron: „Ganz gewiss!“

 

 

 

Offener Himmel über Ostern

bild_19_05_01
Traditionell trafen Sich die Konfirmanden des ersten Jahres (SoKo18-20) am Karsamstag Abend im Pfarrhaus zur Osternacht. Nicht Oster-, sondern Falken-, Dohlen und Eulennester auf dem Kirchenschiffboden waren die „extraordinären“ Untersuchungsziele des Abends. Am gebastelten Ostergrab in der Kirche war die Geschichte vom leeren Grab aus dem Johannes-Evangelium Thema. Der Ostermorgen begann für die Konfis um 5.00 Uhr mit dem Osterspaziergang zur Quelle zum Wasserholen für die Taufen in den Ostergottesdiensten. Der Himmel war herrlich offen. Keine Schnee- und keine Wolkendecke. An der Quelle sah man den Dämmerungsstreifen, auf dem Rückweg  den Vollmond über den bereiften Wiesen. Um 7.00 Uhr zogen alle Konfis mit den Eltern vom Osterfeuer im Pfarrgarten zum ersten Gottesdienst in die Kirche, wo Vikar Mathias Witt zwei der Konfis taufte. Für die Täuflinge und deren Angehörige und die Eltern der anderen Konfis war das ein erhebender Moment. 
bild_19_05_02
An der Gestaltung der anderen Oster-Gottesdienste beteiligten sich Kinder der Kindergruppen sowie Instrumentalisten und „OsterGD-Singwillige“ des Kantoreichores und der -singegruppe.